FZ1 Fazer einwintern

Yamaha FZ1 Fazer einwintern

Es ist leider wieder soweit, der November ist gleich da und die schönen Tage werden immer weniger. Bei vielen von euch endet auch das Saisonkennzeichen und die FZ1 muss sich auf ihren Winterschlaf vorbereiten und wir müssen unsere Fazer richtig einwintern. Ob sich ein Saisonkennzeichen lohnt oder nicht muss jeder für Yamaha FZ1 Fazer einwinternsich selber entscheiden. Ich mag sie nicht. Viel lieber bin ich flexibel und scheue den Gang zur Zulassungsstelle nicht, darüber hinaus finde ich ein normales Kennzeichen optisch schöner. Bevor Ihr jedoch nicht mehr fahren „dürft“, müsst Ihr einiges beachten. Steht noch eine Wartung oder Reparatur an, bräuchtest Du später ein Transportmittel in Form eines Anhängers oder Überführungskennzeichen. Ebenso wenn die Hauptuntersuchung ansteht. Denn eine Anmeldung im Frühjahr ohne gültige HU wäre wieder mit Mehraufwand verbunden. Vor der Stilllegung suchen wir noch einmal eine Tankstelle auf und füllen den den Tank schön voll. Auch den Reifendruck erhöhen wir dort um ca. 0,5 bar.

Wie bereiten wir jetzt unsere FZ1 auf den Winterschlaf vor?

Ob ich den Ölwechsel jetzt im Herbst mache, oder im Frühjahr ist an sich irrelevant. Wichtig ist nur dass er nach etlichen Monaten Stillstand gemacht wird (Ölwechsel- Anleitung). Ich bin ein Freund von „lieber gleich als später“ und erledige Wartungsarbeiten noch im Herbst. So kann ich bei den ersten Sonnenstrahlen mein geschätztes Bike aus der Garage holen und loslegen.

Über eine gründliche Reinigung freut sich jede FZ1. Verzichte auf Hochdruckreiniger, da diese bewegliche Teile, die Kette oder gar Lager beschädigen können. Ich greife hierbei lieber zum altbewährten Eimer Wasser mit Schampoo und Schwamm.  Wie gesagt bin ich kein Freund von Hochdruckreinigern. Allerdings findet man vielerorts diese Waschboxen. Wer keine andere Möglichkeit findet als diese zu benutzen sollte zumindest einiges beachten. Die hintere Felge, die meist stark mit Kettenfett verschmiert ist, lässt sich mithilfe von Reinigungsmitteln und anschließendem abstrahlen sehr gut reinigen. Jedoch sollte man die Lanze nicht direkt auf das Radlager und auf die Kette richten. Am Vorderrad solltest du ebenfalls den Bereich um das Radlager bzw. die Steckachse ausnehmen. Auch das Lenkkopflager sollte nicht mit dem starken Strahl besprüht werden. Manche Stellen wie z.B. unter dem Tank oder unter der Sitzbank lassen sich auch gut mit einem trockenen Tuch reinigen. Im Anschluss werden die lackierten Teile poliert und Hartwachs aufgetragen.

 

Muss ich die Batterie ausbauen? Klar, Kälte ist für keine Batterie gut. Mein Bike steht in einer trockenen Garage in der es im Winter natürlich auch kalt ist. Mit einem Erhaltungsladegerät wird die Batterie gepflegt, entsulvatisiert und immer wieder geladen. Hochwertige Gel-Batterien wie sie unsere FZ1 hat, sind sehr langlebig und wartungsfrei. Bei mir ist immer noch die originale und aktuell 10 Jahre alte Batterie verbaut. Durch die regelmäßige Pflege mit einem Erhaltungsladegerät startet sie noch wie am ersten Tag. Wer einen Standplatz ohne Stromanschluss hat, dem würde ich empfehlen den Stromspender auszubauen und im Keller an ein Ladegerät anzuschließen.

Soll man die Räder entlasten? Ja, das wird schon in einigen Beiträgen empfohlen. Ich habe es selbst noch nie so praktiziert, da die Reifen sehr belastbar sind und eine Standzeit von ein paar Monaten locker wegstecken.

Abstellplatz. Wo überwintert Ihr euer Bike in der dunklen Saison? Nicht jeder hat den Luxus über einen trockenen Standplatz in einer Garage. Bleibt dein Bike bei Eis und Schnee im freien? Auf Belehrungen, dass so etwas nicht gut für dein Bike ist möchte ich verzichten, das weißt du sicherlich selbst. Abgesehen davon würde ich dir empfehlen eine Vernünftige Abdeckplane oder Faltgarage zu verwenden.Langfristig könntest du auch bei deinem Händler nach einer Abstellmöglichkeit suchen. Es gibt auch eine große Auswahl an Korrosionsschutzmittel worüber du dir Gedanken machen könntest. Bei Gelegenheit werde ich an anderer Stelle darüber berichten…

Auf Kraftstoffzusätze, aditive oder Motorkonservierung verzichte ich bei der Überwinterung.

Es ist nicht viel was man an Vorbereitungen  treffen muss um im Frühjahr wieder gut durchzustarten. Bei meiner FZ1 hatte ich bislang nie Probleme und sie ist immer das erste mal angesprungen und war sofort einsatzbereit.

 

Hat Dir der Beitrag " FZ1 einwintern" gefallen?

Abstimmungsergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.